• Franzi

Tag 11: (EM-) Sport-Tag

13. Juli 2021


Heute stand unser letzter Mottotag, in etwas abgespeckter Form, an. Der EM-Sport-Tag. Ursprünglich war es geplant, diesen am Tag des EM-Finales durchzuführen. Das hat aber wettertechnisch leider nicht geklappt.


Wie immer wurden unsere Teilnehmer*innen um 8 Uhr geweckt. Zum Frühstück gab es ausnahmsweise mal ein bisschen was anderes. Statt Brötchen und Cornflakes war es heute ein echtes Sportler-Frühstück: Porridge mit Joghurt und Obst.



Nach dem Frühstück wurden die Teilnehmer*innen in Gruppen (verschiedene Länder) eingeteilt. Auch hier hieß es wieder sich passend zu verkleiden, sich einen Motivationsspruch zu überlegen, einen Wimpel zu basteln und sich zu überlegen, wie man in einem kleinen Vortrag seine Gruppe bzw. sein Land vorstellt. Hierbei sollte es sich übrigens um ein fiktives Land handeln. Wir hatten zum Beispiel ein Schlumpfland unter uns.










Am Vormittag starteten wir mit Gruppenspielen gegeneinander. Los ging's mit dem Wäscheklammerspiel. Jeder bekam ein paar Wäscheklammern hinten ans T-Shirt geklemmt. Ziel war es zu versuchen den anderen ihre Wäscheklammern zu klauen.


Zum Mittagessen gab es von unser Küchencrew selbst angefertigte und belegte Clubsandwiches.



Nachdem wir uns alle gestärkt hatten ging es weiter mit den sportlichen Disziplinen. Wir spielten "Capture the Flag" in unserem Wäldchen direkt am Haus, alle Länder traten gegeneinander an. Die Regeln sind ganz einfach: jedes Land hat irgendwo im Wald versteckt eine eigene Flagge, die es vor den anderen zu verteidigen gilt. Gleichzeitig versucht man den anderen Gruppen ihre Flagge zu klauen. Jede Gruppe hat auch ein Gefängnis, ein abgesteckter Bereich im Wald, in dem man die Gegner für kurze Zeit "einsperren" kann.




Als kleine Überraschung warteten im Haus dann ziemlich leckere Brownies auf uns. Die kamen diesmal allerdings nicht aus unserer Küche, sondern aus der unserer Vermieter, die direkt nebenan wohnen... weil wir eine so nette Gruppe sind.😊


Auch standen auf dem Programm "Schuh-Hockey" und "Basketball ohne Korb."

Beim "Schuh-Hockey" holt man sich einen zusätzlichen Schuh, welchen man über die Hand zieht. Der Ball darf nur mit diesem Schuh bzw. dieser Hand gekickt werden.


Bei "Basketball ohne Korb" galt es den Basketball nicht in den Korb zu werfen sondern gegen die Fläche hinter dem Korb. Wenn der Ball dann wieder auf den Boden auftitschte ohne vorher vom Gegner gefangen zu werden, gab es den Punkt.


Es folgten noch einige andere Spiele...😊


Kurz vor dem Abendessen (es gab Nudeln mit Käse- bzw. Tomatensoße) fand die Siegerehrung statt. Alle, die heute besondere Dienste erwiesen haben, bekamen einen von Hand gemalten Button.



Jetzt sitzen wir ganz entspannt beim Abendprogramm, unseren Workshops. Angeboten wird: Perlenarmbänder basteln, Mandalas malen, Gesellschaftsspiele spielen und Massage mit Tennisbällen.


Nun ist tatsächlich schon der 11. Tag im Sommerlager um, aber es warten noch 2 weitere schöne auf uns.


Bis morgen!😊



146 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen